Follow my lead

Sexy love couple in bed having foreplay

Es ist warm. Ein schöner warmer Sommertag. Ich stehe auf meiner Terrasse, genieße den Anblick des üppigen Grüns unseres Gartens und von einem ganz wunderbaren blauen Himmel scheint die Sonne auf meine Haut. Hin und wieder weht eine leichte, angenehm kühle Brise und streichelt sanft über meinen Körper.

Ich habe heute viel Zeit, denn seit einer Weile nehme ich mir einen Tag die Woche frei, um nur für mich selbst da zu sein. Und wenn ich Lust habe, dann schreibe ich an einem solchen Tag vielleicht auch eine Geschichte auf. Eine Geschichte wie diese.

Denn für Geschichten wie diese brauche ich eine gewisse Ruhe, Zurückgezogenheit und auch eine gewisse Stimmung. Ich brauche Zeit, um meine Sinnlichkeit und mein Begehren zu spüren, das sonst im Alltag allzu oft einfach untergeht.

Ich stehe also hier und fühle mich selbst. Im Hintergrund läuft leise Musik. Ich spüre meine Arme, meine Beine, meinen Hals, meine Brust, meinen Bauch, meine Schenkel. Ich spüre meinen Atem.

Ich spüre Begehren in mir aufsteigen. Ich atme tiefer und bemerke, wie sich meine Atmung dem Rhythmus der Musik hingibt.

 

Ein sanftes Kribbeln auf meinem Hals zieht plötzlich meine Aufmerksamkeit auf sich.

Mit einer Hand streicht er leise meine Haare aus meinem Nacken und ein angenehmer Schauer läuft mir über den Rücken.

Fast unmerklich berühren seine Finger dabei meinen Hals und er legt sanft meine langen Haare über eine Schulter nach vorne.

Ich schließe meine Augen. Einen Moment lang überlege ich, ob ich mich umdrehen soll. Eigentlich wollte ich doch ganz für mich sein…

Er bemerkt mein Zögern, kommt näher, ich spüre seinen Atem an meinem Ohr und er flüstert:

 

„Girl, you know I want your love

Your love was handmade for somebody like me

Come on now, follow my lead

I may be crazy, don’t mind me.“

 

Ich lächle leise in mich hinein.

Ich atme wieder ruhiger, entspanne mich.

Er spürt, wie mein Widerstand nachlässt, küsst mich sanft auf den Hals und als seine Hände langsam von meinen Schulter meine Arme hinabgleiten, lässt auch der letzte Rest meines Verstandes von jeglicher Argumentation ab.

Gegenargumente

Oft bin ich Sachen Sex voller Gegenargumente. Komisch oder? Wir wünschen uns leidenschaftlichen Sex, aber wir finden immer wieder gute Gründe, es nicht zu tun.

Das geht von „ich bin gerade müde, mein Tag war so anstrengend“ über „jetzt ist keine Zeit“ bis hin zu „wir kennen uns doch noch gar nicht“ oder „schon wieder das gleiche?“.

Ich denke, wir denken zu viel und genießen zu wenig.

Wir laufen so angespannt und in hab-Acht-Stellung durch unser Leben, dass wir die kleinen Gelegenheiten entweder nicht wahrnehmen oder misstrauisch beäugen. Könnte es wirklich so einfach sein? Könnten wir jetzt einfach… ? Aber was wenn…? Und überhaupt geht das jetzt doch nicht…!

Und dann ist er vorbei. Der Moment.

Nur unsere Argumente, die bleiben. Und wir hatten ja auch mal wieder recht. Wäre jetzt eh nicht richtig gewesen… Siehste… 😉

Der Moment

Heute argumentiere ich nicht.

Mein Kopf ist still und außer der leisen Musik ist nichts zu hören, außer unser beider Atem, der sich ruhig aufeinander zu bewegt.

Seine Hände nehmen meine und für einen Moment wird es noch stiller, als wir uns einfach nur halten.

Die Welt um mich verblasst langsam. Ich spüre wie seine Finger über meine streichen.

Dann lässt er sie langsam los, um seine Arme um mich zu legen. Und er flüstert:

 

„I’m in love with the shape of you

We push and pull like a magnet do

Although my heart is falling too

I’m in love with your body.“

 

Ich spüre bei diesen Worten wieder bewusster meinen Körper und als ob er meine Gefühle errät, ziehen seine Hände die Linie meiner Taille nach, hinunter bis zu meinen Hüften.

Ich halte kurz den Atem an, meine Bauchmuskeln ziehen sich nach innen zusammen.

Zweifel und …

Es ist immer das gleiche. Egal wie oft ich höre, dass mich jemand liebt wie ich bin, mein Bauch spannt sich an, sobald er auch nur annähernd in den Fokus der Aufmerksamkeit geriet. Wie viele blöde, erlernte Muster und doofe Glaubenssaätze muss ich wohl noch auflösen, bevor auch der letzte Teil meines Gehirns akzeptieren kann, dass ich völlig ok bin, genau so, wie ich bin.

Ich weiß, dass es fast allen Frauen so geht. Bei den einen ist es der Bauch, bei den anderen die Schenkel, die Oberarme, ja und im schlimmsten Fall finden wir sogar unsere Vagina „irgendwie komisch“.

Das man sich ok findet, heißt ja nicht, dass es uns egal sein muss, wie wir aussehen. Es heißt auch nicht, dass wir nicht gut für unseren Körper sorgen, gesund essen und vielleicht sogar Sport treiben sollen.

Doch wie entspannend wäre es wohl, wenn wir sagen könnten: „Ich tue was ich kann und das ist genug, weil ich ok bin.“

… sanfte Küsse

Und hier die gute Nachricht für alle Männer, die ihrer Frau etwas Gutes tun wollen, wenn sie spüren, dass es so eine „blöde Stelle“ gibt.

Es gibt etwas, was Ihr tun könnt. Etwas, das mir geholfen hat. Und wenn es mir geholfen hat, hilft es vielleicht ja auch anderen Frauen.

Hier ist es: sanfte, hauchzarte Küsse

Wir drücken nicht, wir massieren nicht, wir streicheln (erstmal) nicht, wir unterlassen alles, was die Form dieser gewissen Stellen der Frau noch unterstreicht oder hervorhebt. Wir lenken durch sanfte Küsse stattdessen den Fokus auf kleine Stellen auf der Hautoberfläche der betroffenen Region und das auch nicht zu lange, bitte. Ein, zwei Mal genügt für den Anfang. :-)

Sanfte, hauchzarte Küsse auf kleine Stellen für einen begrenzten Zeitraum haben in meiner Welt zwei Effekte:

  1. Sie lassen in der körperlichen Wahrnehmung der Frau alles kleiner erscheinen. Hihi.
  2. Sie erzeugen ein Kribbeln in anderen Regionen, was den Fokus auch woanders hinlenkt.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

(Anmerkung: Ich wollte hier ein Bild einstellen von einem Mann, der eine Frau auf den Bauch küsst. Es gibt solche Bilder allerdings nur, wenn sie dabei schwanger ist. Finde den Fehler!! *lach*)

Follow my lead

 

„Grab on my waist and put that body on me

Come on now, follow my lead

Come, come on now, follow my lead.“

 

Er steht jetzt vor mir und hält meine Hüfte weiterhin mit seinen Händen. Er zieht mich näher zu sich.

Das Kribbeln in meinem Körper breitet sich wohlig aus.

Wir waren uns noch nie so nah.

Meine Augen sind immer noch geschlossen, aber ich kann spüren, wie nah sein Gesicht jetzt meinem ist.

Der Moment dehnt sich aus. Mein Begehren nach diesen Lippen, die ich nicht sehe, aber schon beinahe fühlen kann, wächst mit jeder Sekunde.

Die Unendlichkeit könnte sich nicht länger anfühlen, während ich einfach da stehe und ich weiß, er wird mich erst küssen, wenn mein Verlangen sich in meinem Gesicht wiederspiegelt. Die kleinen Signale, das leichte Öffnen der Lippen, der Kopf sinkt ein paar Millimeter nach hinten und ein klein wenig zur Seite. Sekunden, die er nicht übersehen wird.

Ich bin noch nicht sicher, ob ich mich wirklich hingeben kann, doch gerade als ich ein klein wenig zurückweichen will, ziehen seine Hände mich noch ein kleines Stück zu ihm hin.

Ich folge seiner Führung und in dem Moment, in dem unsere Hüften sich nun berühren, ist das Gefühl zu stark. Mein Mund öffnet sich unwillkürlich und seine Lippen berühren praktisch in der gleiche Sekunde meine.

 

„Come on, be my baby, come on

Come on, be my baby, come on

I’m in love with your body

Every day discovering something brand new

I’m in love with the shape of you.“

 

Dann ist das Lied zu Ende und ich spüre etwas kühles Feuchtes an meiner Hand. Es ist mein Hund Fido, der mich anstupst, um mich liebevoll daran zu erinnern, dass es mal Zeit für einen Spaziergang wäre.

 

***

Liedtext: Ed Sheeran – „Shape Of You“

Ich widme diesen Artikel Ed Sheeran, der mir mit seinem Lied einen so wunderbaren Tagtraum geschenkt hat und dem jungen Mann, der daran auch nicht ganz unbeteiligt war. 😉

 

Love.

Anna

Guertel1500x400


Und wenn Du noch mehr Inspirationen für Dein Sexleben suchst:

Deep-Fantasy – jetzt darfst Du selbst ran!

Szenen aus meinem Kopf, für Dich aufgeschrieben, zum Spaß haben und Nachspielen.

Inspirationen für Dich und Deine Parterin, mit denen Euer Sexleben noch aufregender wird!

Jede Woche erscheint ein neuer Beitrag im neuen Deep-Fantasy-Mitgliederbereich.

Hier kannst Du mehr darüber erfahren: Klick!


Erst einmal kennenlernen?
Trage Dich hier ein und erhalte hin und wieder Post von mir:


Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *